Herbert Mayer

   
geboren am 09.11.1930 in Würzburg
Straße  Ludwigstraße 10
Stadtteil Altstadt
Deportationsdatum23.09.1942
Todesdatum12.10.1944
TodesortAuschwitz
   
deportiert am 23.09.1942 nach Theresienstadt, ermordet am 12.10.1944 in Auschwitz
   
Herbert war die Sohn von Alfred Mayer und seiner Ehefrau Käthe geb. Peczkowski.
Der Junge wurde am 23. September 1942 mit seinen Großeltern Ernst und Nanny Mayer nach Theresienstadt deportiert. Von dort aus kam er 1944 mit einem Transport nach Auschwitz, wo er ermordet wurde.
   
Quelle Staatsarchiv Würzburg, Gestapoakte 7138;
Reiner Strätz, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945, Würzburg 1989, S. 378;
Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/922527 (21.06.2016);
Datenbank der Holocaust Opfer aus den böhmischen Ländern und von Häftlingen im Theresienstädter Ghetto aus Europa, http://www.holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/24254-herbert-mayer/ (21.06.2016);
Deportation der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich. Würzburg - Theresienstadt, Abfahrtsdatum: 23.09.1942, http://www.statistik-des-holocaust.de/II26-16.jpg (21.06.2016).
Autorin / Autor gg
Paten Herr Dr. Klaus-Ulrich Oehler, Herr Dr. Martin Klein
   
zurück