Johanna Steuermann, geb. Midas

   
geboren am 19.12.1860 in Redwitz/Oberfranken
Straße  Virchowstraße 18
Stadtteil Sanderau
Deportationsdatum23.09.1942
Todesdatum26.02.1943
TodesortTheresienstadt
   
am 23.09.1942 nach Theresienstadt deportiert und dort am 26.02.1943 ermordet
   
Johanna Steuermann, geb. Midas, wurde am 19. Dezember 1860 in Redwitz/Oberfranken als Tochter des Kaufmanns Heinrich Midas und seiner Ehefrau Caroline, geb. Liebreich, geboren.

1883 heiratete sie in Schweinfurt den Kaufmann Wilhelm Steuermann (ursprünglich Wolf), der aus Obbach im Landkreis Schweinfurt stammte, wo er am 23. Juni 1851 geboren worden war. Das Ehepaar zog 1883 nach Würzburg in die Virchowstraße 18. Dort gründete Wilhelm Steuermann zusammen mit Louis Wimmelbacher die Tuch- und Manufakturwarengroßhandlung Steuermann & Wimmelbacher. Diese befand sich in der Rüdigerstr. 2. Wilhelm war zuerst Teilhaber dieser Firma, zuletzt dann Inhaber.

Das Ehepaar Johanna und Wilhelm Steuermann bekam drei Kinder: Julie, geboren am 24. März 1885, die bereits als Baby starb, Julius, geboren am 19. April 1887 in Würzburg, und Lilly, geboren am 15. August 1888. Julius absolvierte später eine kaufmännische Lehre und arbeitete wohl im elterlichen Betrieb, den er nach dem Tod seines Vaters am 11. Oktober 1917 übernahm. In den 1920er Jahren zog er aus Würzburg weg. Sein Verbleib ist unbekannt, er gehört nicht zu den Opfern der Shoa. Lilly war mit David Schloss verheiratet und wurde ebenso wie ihre Tochter Edith deportiert und ermordet.

Johanna Steuermann lebte ab März 1939 in den jüdischen Altenheimen Dürerstraße 20 und Konradstraße 3. Von dort wurde sie am 23. September 1942 nach Theresienstadt deportiert, wo sie nach fünf Monaten an den unmenschlichen Lebensbedingungen am 26. Februar 1943 starb. Ihr Totenschein nennt Altersschwäche als Todesursache.
   
Quelle Reiner Strätz, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945, Würzburg 1989, T. 2, S. 603;
Deportation der jüdischen Bevölkerung aus der Bezirksstelle Bayern. Nürnberg - Würzburg nach Theresienstadt, Abfahrtsdatum: 23.09. – 24.09.1942, http://www.statistik-des-holocaust.de/II26-23.jpg (22.06.2016).
Autorin / Autor Gabriele Schiwon
Paten Frau Frederike Weber
   
zurück