Rosa Blumhof, geb. Adler

   
geboren am 17.01.1878 in Scheinfeld / Mittelfranken
Straße  Wallgasse 10,ehem.32
Stadtteil Altstadt
Deportationsdatum23.09.1942
Todesdatumunbekannt
TodesortAuschwitz
   
deportiert am 23.09.1942 nach Theresienstadt, von dort am 18.05.1944 weiter nach Auschwitz transportiert und ermordet
   
Rosa Blumhof wurde in Scheinfeld (Mittelfranken) geboren. Sie war die Tochter des Viehhändlers Götz Adler und seiner Frau Bertha. 1902 heiratete sie den Textilienhändler Max Blumhof und zog zu ihm nach Würzburg. Der gemeinsame Sohn Manfred Friedrich Julius kam im Folgejahr zur Welt.
Rosa Blumhof arbeitete im Betrieb ihres Mannes als Prokuristin, bis die Firma 1938 von den Nazis geschlossen wurde. Nachdem die Familie ein Jahr später auch ihre Wohnung räumen musste, zog sie unter immer beengteren Bedingungen zusammen mit dem Sohn in das Haus Domerschulstr. 25 und nach drei Jahren schließlich in die Sammelunterkunft in der Bibrastraße 6.
Am 23. September 1942 wurden Rosa Blumhof und ihr Mann Max nach Theresienstadt deportiert, wo Max am 01. Juni 1943 starb. Rosa Blumhof blieb allein zurück und wurde am 18. Mai 1944 weiter nach Auschwitz transportiert und vermutlich kurze Zeit später ermordet. Auch der Sohn Manfred, im November 1941 nach Riga-Jungfernhof deportiert, lebte zu diesem Zeitpunkt schon lange nicht mehr.
   
Quelle Reiner Strätz, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945, Würzburg 1989, T.1, S. 100;
Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de845328, (17.05.2016);
Datenbank der Holocaust Opfer aus den böhmischen Ländern und von Häftlingen im Theresienstädter Ghetto aus Europa, http://www.holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/6694-rosa-blumhof/ (17.05.2016).
Deportation der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich. Würzburg - Theresienstadt, Abfahrtsdatum: 23.09.1942, http://www.statistik-des-holocaust.de/II26-4.jpg (02.06.2016).
Autorin / Autor Silke Krämer
Paten Frau Dr. Daniela Tausch
   
zurück