Rosa Schulhöfer, geb. Lachmann

   
geboren am 05.05.1880 in Kulm, heute Che?mno (Polen)
Straße  Schönleinstraße 6
Stadtteil Altstadt
Deportationsdatum23.09.1942
Todesdatumunbekannt
TodesortAuschwitz
   
am 23.09.1942 nach Theresienstadt und von dort am 09.10.1944 weiter nach Auschwitz deportiert und dort ermordet
   
Rosa Schulhöfer, geb. Lachmann wurde am 5. Mai 1880 in der damals zu Westpreußen gehörenden Stadt Kulm (Chelmno) geboren. Von dort zog sie zu einem unbekannten Zeitpunkt nach Posen.

Als Posen nach dem Ersten Weltkrieg an Polen fiel, wanderten die meisten Juden nach Deutschland aus. So kamen Rosa Lachmann und ihre ältere Schwester Anna 1921 nach Würzburg. Gemeinsam übernahmen sie das Stickereigeschäft Geschwister Selig in der Theaterstraße 2 von Babette und Sophie Selig.

In den zwanziger Jahren heiratete Rosa Lachmann den Würzburger Kaufmann Albert Schulhöfer. Von seiner ersten Ehefrau Friederike, mit der er eine Tochter hatte, wurde Albert Schulhöfer 1905 geschieden. Rosa bekam mit ihm keine Kinder. Beide waren Mitglied im jüdischen Kulturbund.

Am 23. September 1942 wurde Rosa Schulhöfer mit ihrem Mann Albert und 560 weiteren mainfränkischen Juden nach Theresienstadt deportiert. Dort erlag Rosas Ehemann am 17. Februar 1944 den katastrophalen Lebensbedingungen.

Ein Dreivierteljahr später, am 9. Oktober 1944, wurde sie nach Auschwitz deportiert und dort vermutlich sofort ermordet. Rosa Schulhöfer wurde 64 Jahre alt.
   
Quelle Reiner Strätz, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945, Würzburg 1989, T. 1, S. 324, and T. 2, S. 525;
Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/969282 (22.06.2016);
Yad Vashem – The Central Database of Shoa Victims’ Names, Gedenkblätter, http://yvng.yadvashem.org/nameDetails.html?language=en&itemId=1356691&ind=0 und http://yvng.yadvashem.org/nameDetails.html?language=en&itemId=2002417&ind=1 und http://yvng.yadvashem.org/nameDetails.html?language=en&itemId=1637942&ind=3 (22.06.2016);
Deportation der jüdischen Bevölkerung aus der Bezirksstelle Bayern. Nürnberg - Würzburg nach Theresienstadt, Abfahrtsdatum: 23.09. – 24.09.1942, http://www.statistik-des-holocaust.de/II26-22.jpg (22.06.2016).
Autorin / Autor Petra Blasius
Paten Rita Becker
   
zurück