Thirza Goldschmidt

   
geboren am 08.01.1932 in Würzburg
Straße  Dominikanergasse 6
Stadtteil Altstadt
Deportationsdatum25.04.1942
Todesdatum00.00.1942
TodesortIzbica
   
deportiert am 25.04.1942 nach Izbica (Lublin) und dort vermutlich 1942 ermordet
   
Thirza Goldschmidt besuchte in Würzburg die Schule, höchstwahrscheinlich die Israelitische Volksschule, solange sie noch betrieben werden durfte. Andere Schulen hätten ihr als Jüdin schon nicht mehr offen gestanden, da sie ja kaum vor 1938 eingeschult worden war und Juden danach nur noch jüdische Schulen besuchen durften.
Zusammen mir ihren Eltern und zwei Geschwistern wurde sie am 25. April 1942 nach Izbica bei Lublin deportiert und dort vermutlich schon kurz nach ihrer Ankunft ermordet. Sie gilt wie ihre Angehörigen als "verschollen in Izbica".
   
Quelle Reiner Strätz, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945, Würzburg 1989, T. 1, S. 197;
Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de876275 (19.05.2016).
Autorin / Autor Hans-Peter Baum
Paten Die Goethe-Volksschule, Klasse 8a, Frau Elisabeth Haberzettl
   
zurück