Marie Münster, geb. Stiefel

   
geboren am 16.12.1874 in Hochhausen/Baden
Straße  Haugerring 6
Stadtteil Altstadt
Deportationsdatum23.09.1942
Todesdatumunbekannt
TodesortAuschwitz
   
am 23.09.1942 nach Theresienstadt und von dort am 18.05.1944 nach Auschwitz deportiert und ermordet
Haugerring 15, heute etwa Haugerring 6
   
Marie Stiefel, jüngstes Kind von Max Stiefel (1838-1916) und seiner Frau Karoline geb. Heilner aus Urspringen (1836-1912) kam in Hochhausen zur Welt und heiratete 1902 in Würzburg Moritz Münster aus Forchheim (1871-1942). Auch ihre Schwester Lotte Reinstein (Jg.1866) und später ihr Bruder Eugen (Jg.1863) lebten in Würzburg. 1903 kam die Tochter Lane zur Welt.
Wie damals üblich, kümmerte sich Marie um den Haushalt und half sicherlich auch in der 1900 gegründeten Mehlgroßhandlung ihres Mannes. Das Geschäft wurde etwa 1938 aufgegeben, ob im Zuge der erzwungenen Arisierung oder als Folge eines Berufsverbots, ist unklar.
Sie und ihr Mann Moritz wohnten bis Juni 1939 am Haugerring Nr. 15, dann zogen sie ins Haus Nr. 14, wo ihre Tochter lebte. Dort nahmen sie für kurze Zeit auch Maries Schwester Lotte Reinstein und deren Tochter Elly Reis auf, bevor sie im Oktober 1941 in das Jüdische Altersheim Dürerstraße 20 umziehen mussten.
Am 23. September 1942 erfolgte die Deportation von Marie Münster, ihrem Mann, ihrer Tochter Lane und dem Schwiegersohn Max Friedmann (Jg.1871) und weiteren Familienmitgliedern nach Theresienstadt. Dort starb ihr Mann bereits nach wenigen Tagen und der Schwiegersohn am 1. März 1944. Mutter und Tochter wurden am 18. Mai 1944 in das KZ Auschwitz gebracht und dort ermordet. Ihre Ehemänner starben bereits in Theresienstadt.
   
Quelle Stadtarchiv Würzburg, Adressbücher 1937-1941;
Reiner Strätz, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945, Würzburg 1989, T. 1, S. 399, 182, T. 2, S. 604, 453;
Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/933739 (21.06.2016);
Datenbank der Holocaust Opfer aus den böhmischen Ländern und von Häftlingen im Theresienstädter Ghetto aus Europa, http://www.holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/25860-marie-m-nster/ (21.06.2016);
Familysearch – Genealogien, Namenssuche Caroline Heilner, https://familysearch.org/ark:/61903/2:1:M7FL-2KJ (21.06.2016);
Deportation der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich. Würzburg - Theresienstadt, Abfahrtsdatum: 23.09.1942, http://www.statistik-des-holocaust.de/II26-16.jpg (21.06.2016).
Autorin / Autor NN, Ingrid Sontag
Paten
   
zurück