Clothilde Fleischmann

   
geboren am 31.05.1892 in Würzburg
Straße  Bronnbachergasse 1
Stadtteil Altstadt
Deportationsdatum25.04.1942
Todesdatumunbekannt
TodesortIzbica (Lublin)
   
deportiert am 25.04.1942 nach Izbica (Lublin) und ermordet
   
Clothilde Fleischmann war die Tochter des Metzgermeisters Felix Fleischmann und seiner Frau Regina, geb. Stern. Etwa ein Jahr nach der Geburt des Kindes starb der Vater.
Clothilde Fleischmann lebte dann im Haushalt des Stiefvaters Isidor Stein, der 1896 in die Metzgerei ihrer verwitweten Mutter eingeheiratet hatte. Die Mutter verstarb vermutlich bereits in den 1920er Jahren. Clothilde war als Angestellte beschäftigt.
Am 25. April 1942 wurde sie nach Izbica (Lublin) deportiert und dort ermordet.
   
Quelle Reiner Strätz, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945, Würzburg 1989, T. 1, S. 148; T. 2, S. 578;
Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de866618 (19.05.2016);
Deportation der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich. Würzburg - Krasniczyn, Abfahrtsdatum: 25.04.1942, http://www.statistik-des-holocaust.de/OT420425-Wuerzburg44.jpg (07.06.2016).
Autorin / Autor gg
Paten
   
zurück