Anna Johanna Schmeißer geb. Bühler

   
geboren am 02.10.1908 in Markt Erlbach
Straße  Petrinistraße 29
Stadtteil
Deportationsdatum06.10.1940
Todesdatum07.10.1940
TodesortPirna-Sonnenstein
   
Anna Johanna Bühler geb.02.10.1902 in Markt Erlbach, ev., verh.
Ehemann: Heinrich Johann Schmeißer, Maler,geb.24.07.1906 in Würzburg
Eltern: Johann Konrad Bühler (geb. 21.03.1875, gest.03.12.1957) und Anna Margareta Bühler geb. Reuter (gest.14.9.1910), wohnhaft in Markt Erlbach
04.09.1934 - 06.10.1940 Heil-und Pflegeanstalt Werneck
06.10.1940 Pirna-Sonnenstein (Sachsen)
   
Anna Bühler wird am 02. Oktober 1908 als 6. Kind der Eheleute Konrad Bühler und seiner Ehefrau Anna Margareta Barbara geb. Reuter in Markt Erlbach geboren. Sie hat vier ältere Schwestern (1901, 1902, 1904 u. 1907) und einen älteren Bruder (1906).
Am 14. September 1910 stirbt ihre Mutter und der Vater heiratet am 30. April 1911 die Gütlerswitwe (Gütler = Kleinbauer, Bes. eines kleinen Gutes) Magdalena Wolf, geb. Möhring. 1912 wird Annas Stiefbruder Johann Georg und 1914 ihre Stiefschwester Maria Kunigunde geboren.
Über ihr Leben in der Familie in Markt Erlbach und ihre Schulzeit und/oder Berufsausbildung ist nichts bekannt.
Anna heiratet den Maler Heinrich Johann Schmeißer aus Würzburg, Sohn des Heinrich Schmeißer, Lokomotivführer i.R. Beide leben ab 1932 in Würzburg, Petrinistr. 29 bei den Eltern bzw. Schwiegereltern.
Am 04. September 1934 wird Anna Schmeißer in die Heil- und Pflegeanstalt Werneck eingeliefert.
Von dort wird sie wegen Räumung der Anstalt am 06.10.1940 mit einem Sammeltransport in die Tötungsanstalt Pirna- Sonnenstein (Sachsen) gebracht. Laut Eintrag des Standesamtes Sonnenstein/Sa. Nr. 423/40 ist sie am 13.11.1940 dort verstorben. Viele mit sehr ähnlichem Schicksal wie Anna Johanna Schmeißer wurden sofort nach ihrer Ankunft oder am nächsten Tag umgebracht. Todesdaten und Todesursachen wurden aus Gründen der Geheimhaltung vor den Familienangehörigen und der Bevölkerung gefälscht. Deswegen ist anzunehmen, dass Anna Johanna Bühler gleich nach ihrer Ankunft in Pirna-Sonnenstein oder am folgenden Tag getötet wurde.
   
Quelle Staatsarchiv Wiesbaden
Standbuch Werneck
Stadtarchiv Würzburg: Grundlisten, Einwohnermeldebögen 1850-1920, Adressbuch 1932
Geburtsurkunden Standesamt Markt Erlbach
Autorin / Autor Regine Samtleben
Paten
   
zurück