Norbert Fulder

   
geboren am 15.08.1911 in Würzburg
Straße  Ludwigstraße 23 a
Stadtteil Altstadt
Deportationsdatum28.09.1942
Todesdatumunbekannt
TodesortAuschwitz
   
deportiert am 28.09.1942 ab Westerbork nach Auschwitz und dort ermordet
   
Norbert Fulder war Kaufmann wie sein Vater und seine älteren Brüder. Als ganz junger Mann, im Alter von 16 Jahren, ging er nach Frankfurt a.M. Später emigrierte er wie die übrigen Mitglieder seiner Familie nach Holland.
Vom Lager Westerbork aus wurde er am 28. September 1942 nach Auschwitz deportiert und dort ermordet.
   
Quelle Reiner Strätz, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945, Würzburg 1989, T. 1, S. 187;
Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de871943 (19.05.2016);
Joodsmonument, Datenbank der Opfer der Shoa aus den Niederlanden, https://www.joodsmonument.nl/en/page/194188/norbert-fulder (19.05.2016);
Yad Vashem – The Central Database of Shoa Victims’ Names, Gedenkblätter, http://yvng.yadvashem.org/nameDetails.html?language=en&s_lastName=fulder&s_firstName=norbert&s_place=&itemId=1408545&ind=3&winId=-1206984322280503479 und http://yvng.yadvashem.org/nameDetails.html?language=en&s_lastName=fulder&s_firstName=norbert&s_place=&itemId=407791&ind=4&winId=-1206984322280503479 (07.06.2016).
Autorin / Autor Hans-Peter Baum
Paten
   
zurück